Gästebuch

Name: Johannes Friese, Ort: Neusalza-Spremberg, Datum: Samstag, 6. November 2021
Eintrag: Wir konnten gestern beim Konzert von Wegpunkt in Neukirch wieder neu die Güte Gottes erleben und besingen. Danke allen Mitwirkenden für Musik, Gesang, Wort und Gebet! Wer sich dem verschließt, geht ein echtes Risiko ein und befindet sich somit in der wahren "Risikogruppe". Wessen Zuhause die Ewigkeit ist, der weiß sich unter allen Umständen geborgen. LG JoJo
Name: Mandy Vogel, Ort: Dresden, Datum: Montag, 5. Juli 2021
Eintrag: Guten Tag, ich bin gerade wandernd in der Lausitz unterwegs und durchstreife in Etappen mit viel Entdeckerfreude & Neugier & Achtsamkeit die Landschaft von Bischofswerda bis nach Zittau.
Ich habe mich ganz, ganz sehr über die offene Kirche in Sohland gefreut, die ich gleich am Fr Morgen vor meiner Tagestour besucht habe. Bedanken möchte ich mich besonders bei Juliane Herrmann, deren wunderbare Texte mich fasziniert und inspiriert haben. „An Gottes Hand ...“ und „Mutterliebe“ habe ich als Fotokopien mitgenommen und lese sie gern immer wieder. Es ist etwas Wertvolles, wenn Wörter so viel ausdrücken können. Mich machen sie „reicher“. Mögen ihre Worte viele Menschen erreichen!
Alles Liebe & Gute von M. Vogel 🐦 !
Name: Manfred Richter, Ort: Berlin, Datum: Dienstag, 1. September 2020
Eintrag: Lieber Herr Richter, natürlich wird das Christfest auch in diesem Jahr nicht ausfallen. In welcher Form die Gottesdienste stattfinden (dürfen), wird sich kurzfristig entscheiden. Auf jeden Fall ist jeder herzlich willkommen. Bitte entnehmen Sie kurzfristige Informationen dieser Website und melden sich rechtzeitig an. Herzlichen Gruß, Astrid Herrmann
Name: Katrin Gräubig, Ort: Sohland, Datum: Montag, 13. April 2020
Eintrag: Das Wunder der Auferstehung erleben wir in diesen Tage etwas anders und damit wieder neu. Gottesdienste im Fernsehen und Online ermöglichen vielfältige Perspektiven und stilles Zuhören, der kleinere Familienkreis mehr Ruhe und die Spaziergänge zur Kirche ein intensives Erleben der erwachenden Natur. Die Stille der Kirche gibt Raum für Besinnung und Gebet, erinnert mich aber auch an wunderschöne Ostergottesdienste. Danke an alle, die unsere Kirche so schön geschmückt haben und offenhalten. Sie war und ist uns ein wichtiges Ziel und der blühende Ostergarten hat uns sehr erfreut, motiviert und mich an unsere Reisen ins heilige Land erinnert. Ich freue mich auf ganz sicher wieder kommende gemeinsame Gottesdienste und wünsche euch allen Gottes reichen Segen.
Name: Matthias Herrmann, Ort: Sohland, Datum: Sonntag, 5. April 2020
Eintrag: Vor einigen Tagen stand ich auf unserem Balkon und schaute bei klarem Nachthimmel zu Mond und Venus, die ganz nahe bei einander standen.
Ich rauchte eine Pfeife und sagte zu Gott, dass schon viele gestorben sind und ob er die Pandemie nicht stoppen könnte. In dem Moment ging eine Sternschnuppe senkrecht zwischen Venus und Mond nach unten und verlosch am Horizont. Ich weiß nicht was soll es bedeuten..?
Aber eins ist sicher, Gott hält alles in seiner Hand.
Er führt uns durch diese Zeiten und wir sind dankbar, für die Homepage und die Predigten für unsere Hausgottesdienste. Bleibt gesegnet.
Matthi
 

Ihr Gästebucheintrag

1000 Zeichen verfügbar